Scheidungen, Unterhalt

Als selbständige, unabhängige Rechtsanwältin mit Rechtsanwaltskanzlei in Vaduz, Liechtenstein, stehe ich Ihnen bei Ihrer Scheidung oder in Unterhaltsfragen (Ehegattenunterhalt, Unterhalt für Kinder) sowie bei Themen rund um eine Trennnung und Ehescheidung (Obsorge, Aufenthalt etc.) zur Seite.

Zu meinem rechtsanwaltlichen Leistungsumfang im Rahmen der Beratung und Vertretung in Scheidungs- und Unterhaltsfragen gehören insbesondere:

  • Eheverträge
  • Vorsorge für den Trennungsfall
  • Einvernehmliche Scheidungen
  • Scheidungsklagen
  • Lösung von Obsorge- und Besuchsrechtsthemen
  • Vermögensaufteilung
  • Unterhaltsklärung
  • Fragen bezogen auf Unternehmen eines Ehegatten oder Lebenspartners
  • Erbrechtliche Vorkehrungen und Vereinbarungen

In diesen sensiblen Lebensbereichen ergeben sich oft komplexe Sachverhalte, für die rechtzeitig eine individuelle Lösung gefunden werden muss. Ich erörtere mit Ihnen die Situation. Sodann setze ich gemeinsam mit Ihnen die für Sie geeignete rechtliche Vorgehensweise und Strategie fest.

Eine Scheidung hat weitreichende Konsequenzen und ist für alle Familienmitglieder ein einschneidender Schritt. Zur emotionalen Belastung tritt die Frage nach den finanziellen Auswirkung und den rechtlichen Konsequenzen hinzu. Eine seriöse Beratung und Vertretung in diesem sensiblen Lebensbereich sollte von Seiten des Rechtsanwalts stets mit Blick in die Zukunft erfolgen. Dabei spielen etwa folgende Fragen eine Rolle: Müssen die Ehepartner in Zukunft noch aufeinandertreffen oder können Sie Ihren eigenen Weg gehen? Sind Kinder da? Was geschieht mit dem Haus, dem Ersparten? Ist es dem Ehepartner überhaupt zumutbar arbeiten zu gehen (etwa wenn sich die Frau ein Leben lang um den Haushalt gekümmert hat).

Neben den persönlichen Konsequenzen (deren optimale Regelung und Ausgestaltung im Rahmen einer Ehescheidung viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl erfordert; man denke etwa an Besuchsrechtsregelung) einer Ehescheidung ist es vor Allem die Aufgabe des Rechtsanwaltes die finanziellen und rechtlichen Auswirkungen einer Ehescheidung für den eigenen Mandanten optimal zu regeln. Schliesslich geht es vielfach um die Sicherung und den Aufbau einer neuen Existenz nach der Ehescheidung.

Als unabhängige Rechtsanwältin in Liechtenstein biete ich Ihnen in diesem Ihnen umfassende Rechtsberatung in Sachen Scheidung.

Vorrangiges Ziel ist stets eine einvernehmliche Ehescheidung. Vielfach ist dies jedoch nicht möglich und es müssen dann zunächst die Unterhaltsansprüche - Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt - gerichtlich durchgesetzt werden.

Bereits im Vorfeld einer Ehescheidung sollte sich der Scheidungswillige bereits über folgende Fragen, welche im Rahmen einer Ehescheidung wesentlich sind, Gedanken machen: Welche Unterhaltsansprüche entstehen mit der Trennung? Bei wem bleiben die Kinder? Wer bekommt das Haus oder die Wohnung? Wie wird das in der Ehe aufgebaute Vermögen geteilt?

Ich erörterte mit Ihnen diese Fragen und helfe Ihnen, die soziale und wirtschaftliche Tragweite Ihrer Scheidung zu erfassen und darauf basierend die optimale Vorgehensweise festzulegen.

Tipps rund um die Scheidung:

....wenn sich Ihr Ehepartner schnell scheiden lassen möchte:

Auch wenn sich Ihr Ehepartner möglichst schnell scheiden lassen möchte, sollten Sie nichts überstürzen und unter Umständen vorschnell in eine Ehescheidung einwilligen. Bei einer Ehescheidung werden Regelungen getroffen, die für Ihre Zukunft weitreichende Konsequenzen haben. Oft geht es auch um Unterhaltsansprüche und die Absicherung im Alter. Aus diesem Grund muss jede Regelung - mag sie auf den ersten Blick in Ihren Augen auch angemessen sein - gut überlegt sein. Aus diesem Grund sollten Sie sich unbedingt vorher informieren und einen Rechtsanwalt kontaktieren, der sich die Regelung ansieht und Ihnen seine Einschätzung mitteilt.

...wenn Ihr Ehepartner damit droht, keinen Unterhalt zu bezahlen, falls Sie die Ehewohnung verlassen:

Auch wenn Ihnen Ihr Ehepartner in Aussicht stellt, bei einem Auszug aus der gemeinsamen Ehewohnung keinen Unterhalt zu bezahlen (Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt), gilt: Ab Auszug aus der gemeinsamen Ehewohnung (daher ab Auflösung der häuslichen Gemeinschaft) haben Sie Anspruch auf Ehegattenunterhalt in Geld. Des Weiteren hat derjenige Ehegatte, bei dem die (minderjährigen) Kinder wohnen, Anspruch auf Kindesunterhalt. Der  Ehegattenunterhalt (während aufrechter Ehe) sowie der Kindesunterhalt kann vom Gericht über Klage bzw. Antrag festgesetzt werden.